ZURÜCK

CLEAN CITY

Anestis Azas, Prodromos Tsinikoris

Die konservative Rechtspartei Goldene Morgenröte will «die griechischen Strassen von allen Migranten säubern», doch es sind Flüchtlingsfrauen und Migrantinnen, die in Griechenland putzen. Fünf Reinigungskräfte aus verschiedenen Einwanderergenerationen erzählen in Clean City, was das heisst. «Tsinikoris und Azas sammelten wochenlang die Lebensgeschichten der fünf Frauen und komprimierten das Ganze zu einem grossartigen Stück Gegenwart, einem Text über Globalisierung und Heimat, Sehnsucht und Familie, das Verschwinden der Mittelklasse und die Träume, die Europa noch immer für so viele birgt.» (Süddeutsche Zeitung) «Das politische Theater soll tot sein? Ganz im Gegenteil, die Bühne bleibt das beste Forum, auf dem sich alles denken und mit Witz und Lebendigkeit erfinden lässt. Und der Sinn fürs Komische, Spielerische, mit dem diese Frauen Federwisch und Besen schwingen, ist ihre schönste Widerstandswaffe.» (Télérama) Griechisch mit deutschen und englischen Untertiteln.

RECHERCHE, TEXT & REGIE Anestis Azas und Prodromos Tsinikoris

MIT Mabel Matchidiso Mosana, Rositsa Pandalieva, Fredalyn Resurreccion, Drita Shehi, Valentina Ursache

UNTERSTÜTZT VOM Onassis Cultural Centre

THEATER / SCHAUSPIEL
09.11.17
20.00h
14.11.17
20.00h
17.11.17
20.00h
18.11.17
20.00h


BETEILIGTE KÜNSTLER
Anestis Azas
Prodromos Tsinikoris