Interdisziplinäre Ringvorlesung - Island. Topographien zwischen Geschichte und Landschaft

Island übt auf die Vorstellungskraft der Aussenwelt seit je eine eigentümliche Faszination aus. Die Ringvorlesung an der Universität Basel setzt sich zum Ziel, aus der Perspektive einer Reihe unterschiedlicher Fachdisziplinen Island als einen sowohl historisch wie aktuell gleichermassen interessanten Raum zu diskutieren.

Island übt auf die Vorstellungskraft der Aussenwelt seit je eine eigentümliche Faszination aus. Die Ringvorlesung an der Universität Basel setzt sich zum Ziel, aus der Perspektive einer Reihe unterschiedlicher Fachdisziplinen Island als einen sowohl historisch wie aktuell gleichermassen interessanten Raum zu diskutieren. In einer Abfolge von 13 Vorträgen von Vertreter_innen so unterschiedlicher Fachgebiete wie der Geologie, Geografie, Energiewissenschaft, Urbanistik, Tourismus, Architektur, Philosophie, Literaturwissenschaft, Kunstwissenschaft, Fotografie, Literatur u.a. wird das Thema <Raum>/<Topographie> im interdisziplinären Diskurs an verschiedenartigen Fallbeispielen analysiert. Der historischen Dimension der isländischen Kulturgeschichte, begonnen bei der altnordischen Mythologie bis hin zur gegenwärtigen Kunstszene, wird in den Vorträgen ebenso Beachtung geschenkt wie sozialen, wirtschaftlichen, demografischen Entwicklungen der letzten Jahre und Jahrzehnte. Konkrete Punkte, die in den Vorträgen unter anderem besprochen werden, sind etwa ökokritische und geopoetische Ansätze in der Erforschung der isländischen Kulturgeschichte, die Darstellung von Schauplätzen aus der mittelalterlichen Sagaliteratur mit Mitteln der Malerei und der Fotografie und das Verhältnis von Urbanistik, Energieformen und neuen Medien. Als besonderes Merkmal dürfen die Auftritte von zwei namhaften isländischen Autoren, die sich in ihren Werken zentral mit Fragen von Intermedialität und Umweltengagement befassen, sowie eines bekannten Kulturredaktors und Fotografen bezeichnet werden. Insgesamt beabsichtigt die Ringvorlesung somit auch eine Überwindung der traditionellen Trennung in den Zugängen zwischen Kultur- und Naturwissenschaften und versucht eine neue, disziplinäre Grenzen überschreitende Betrachtung auf das Phänomen Raum, Landschaft, Natur zu eröffnen. 

Künstler_in
Einar Falur Ingólfsson
Hallgrímur Helgason
Andri Snær Magnason
Jürg Glauser
Klaus Müller-Wille
Florence Croizier
Ursula Giger
Harry Gugger
Lukas Rössli
Vera Bühlmann
Reinhard Hennig
Martin Schuler

Ausserdem

+
L53m8FPq6bOgRbu4GFFk4eLOyd7nHzq5tg7a9bya.jpeg
Isländersagas
Die Theaterkollektive vorschlag:hammer und yuri500 wagen sich an die grossen Erzählungen Islands. Sie nutzen dieses nach wie vor populäre literarische Vermächtnis als Vexierbild, um über Geschichte, Geschichtlichkeit und Identitätsstiftung in der arktischen Lebenswirklichkeit nachzudenken.
+
umyGkztGTamRLcqVEMMc88YVdZeo3hFFQGEqFbYE.png
Epicycle i – ísland
Zum gemeinsamen Eröffnungskonzert widmet sich die Basel Sinfonietta unter dem Titel ‹Epicycle I - Ísland› den zeitgenössischen Kompositionen von der zweitgrössten Insel Europas, zu der viele die sagenumworbene Natur, aber nur wenige Musik und Klang assoziieren.
+
7StVC6hOq9ZMl1bpenvvekZ9khmOZt8heNUqsDVI.jpeg
Björk: biophilia live
‹Björk: Biophilia live› dokumentiert Björks Konzert im Alexandra Palace in London 2013.
+
VwaVUAxqkrqQKGmAh3xk14zmTEvfRGqsSVnckIWW.jpeg
Heima
Sigur Rós, gegründet 1994, sind bekannt für ihr hochgradig melodisches, ätherisches Klanguniversum, das Post-Rock mit klassischen Elementen und Einflüssen aus Ambiente und Minimal verbindet, abgerundet durch das geschmeidige Falsett von Sänger Jónsi Birgisson.
+
wrPmqD5u2AVvQPWlhH4v63Zod5CvhdO2jk9Nql2w.jpeg
Vollmondlesung
Ein kurzer und fragmentarischer Briefroman über einen Mann, der nach Bhutan fährt, um eine Hütte zu kaufen und das Tagebuch einer Dichterin über den vorübergehenden Aufenthalt in den Vororten des Paradieses: Zwei exklusive «tunglbækur» (Mondbücher), zum ersten Mal ausserhalb von Island.
+
fA6k87veqgb9QRgSgppszl4MBoeuJkM0MF6Ux4MN.jpeg
Ur
FAR NORTH ist ein Künstlernetzwerk, das nach neuen Wegen im Bereich Oper und Musiktheater sucht und immer wieder international arbeitet.
+
shVdTgHoU3ngCwhr76jPtHz4ccC7BM7EXauSN5HB.jpeg
Everything, everywhere, all the time
Der Dokumentarfilm ‹Everything, Everywhere, All The Time› folgt Sam Amidon, Ben Frost, Nico Muhly und Valgeir Sigurðsson auf ihrer gemeinsamen Tour, präsentiert aber auch ihre individuellen Kompositionen, die sie unter dem kollektiven ‹Banddach› veröffentlich haben.
+
OiMx2SR4NM7FSerEQLPtELP26Xob9SiD2SYQJqG2.jpeg
Tiny guy // a lecture on borderline musicals
Der Theatermacher Friðgeir Einarsson (*1981) hat umfangreiche Studien über die Funktion, die Ablaufprozesse und Zusammenhänge im menschlichen Gehirn unternommen.
+
3JJsH2lN2GtzipA54UdaC8NxdCEep5d0CzLaFPIw.jpeg
Virgin mountain
‹Virgin Mountain› ist ein sensibles Porträt eines nur schwer fassbaren Menschen: Fúsi ist ein Eigenbrötler.
+
8lZ5We9T2dynpkvlZlnvIvfFLq4IiKU2i8ITgMQM.jpeg
JOJO Lesung mit Steinunn Sigurdardóttir
Martin Montag und Martin Marinetti, ein Berliner Radiologe und sein französischer Namensvetter, treffen in Steinunn Sigurdardóttirs (*1950) ‹Jojo› (Rowohlt, 2014) auf schicksalshafte Weise zusammen.
+
QFApOdC0LWyfd1t6fP7GbdHFwJUlfmLLTpL6v2oK.jpeg
Saga-nacht
Spätabends und bei Kerzenlicht lässt der Basler Schauspieler Lorenz Nufer die mittelalterliche Rezitationstradition wiederaufleben und erzählt wundersame Götterlieder und Heldengeschichten aus den Anfängen der Besiedelung Island seit dem Jahre 870: Von Schifffahrten mit Wikingern, Abenteuern mit Rittern im verwunschenen Moor oder Streifzügen über gefährlichen Berggraten.
+
qnOm0aRu7XAZ9IlqXGLSLxbBLmRBGx5k7yYwfFoB.jpeg
Ragnar kjartansson
The All Star Band members are humans and musicians by heart beat...
+
a4xex4Q8ekoe7EmK739LBsYWIWXfR9GJarTvP2As.jpeg
The deep
Nach einer wahren Begebenheit: Im Winter 1984 geht vor der Küste der isländischen Westmänner-Inseln ein Fischerboot unter. Die fünfköpfige Crew ist den stürmischen Gewässern gnadenlos ausgeliefert.
+
WMMbm2TYtO3wDkfe1p4HStFr6I7M9PogaasjTXuT.jpeg
Seekrank in münchen Lesung mit Hallgrímur Helgason
Hallgrímur Helgason (*1959) gilt seit seinem Roman ‹101 Reykjavík› (Klett-Cotta, 2002) als Kultautor.
+
7dn8HudRBWpueJJ7HR5NjpxsGKIxs2JJ5O7oF2s8.jpeg
Ferox
Klug, sexy und exzessiver Partygänger: Arnaldur ist ein cooler Teenager aus der Oberschicht Reykjavíks - bis er eines Tages seinen Bruder tot in der Badewanne findet.
+
jFRy3ROBnCLNJLsh5fgGCo1uEMXrHFbtR3lr1M3U.jpeg
‹Villa incognito›
Mit Performances, Videos, Installationen und Musik erforscht die isländische Künstlerin Unnur Andrea Einarsdóttir die Zustände der Psyche und das Zusammenspiel von innerer und äusserer Welt.
+
xhftTPn84hFCiy6jCEHFsjSsaCF6p0ZYBo1QtKJl.jpeg
Schola cantorum reykjavík
Der Kammerchor der Schola Cantorum Reykjavík wurde 1996 von Hörður Áskelsson, dem Kantor der Hallgrímskirkja in Reykjavík gegründet.
+
g7TtuFX6Q6dSsUoGGCbMSJgcXyWKO886Yz6hJFT3.jpeg
Sunna gunnlaugs trio
Gleichsam beeinflusst von amerikanischen Pianisten wie Bill Evans und Keith Jarrett, wie auch von skandinavischen Grössen wie Bobo Stenson und Jon Blake verbinden die isländische Jazzpianistin und -komponistin Sunna Gunnlaugs (*1970) und ihr Trio die musikalischen Wurzeln und Einflüsse von beiden Seiten des Atlantiks.
+
k0XBmFMrC7qgGUTEmmpUpwxpLSL6zORm6ogQptt5.jpeg
Monoglot
Sich nur in einer einzigen Sprache verständigen zu können, scheint heutzutage ein rares Phänomen zu sein.
+
Wzs9M5TKJkUTfGXc34k4Gr3KtXCiXugUq8xHcxbK.png
Eskimo diva
Nuka hat eine Mission: Er ist homosexuell und kämpft für eine neue, offenere und liberalere Gesellschaft in seinem Heimatland Grönland.
+
E7lGfislAYU6VaWdvzjTe6zZb3rZtMKedng4RXBv.jpeg
Skúli sverrisson und ólöf arnalds group
Skúli Sverrisson (*1966), einer der bedeutendsten und einflussreichsten Jazzbassisten, Komponisten und Produzenten aus Island.
+
Jes4c67sjlnhs8KlTGChrHKH7tMO6t7qzIuS9tEk.jpeg
‹Ignis - feuer› camerata variabile und steindór andersen
Island, die Insel aus Feuer und Eis, ist geographischer Fokus des ersten Konzerts der camerata variabile, das dem Element Feuer gewidmet ist.
+
Zv83X6FeU6QVX3V8nKnwkisunE0hzrn63E3sLkdA.png
Volcano
‹Volcano› ist ein herzzerreissendes Porträt einer lebenslangen Beziehung: Hannes ist ein alter, verschlossener Mann, der sich mehr um sein Boot als um die Familie kümmert.
+
ZPP4tJYx40oXLENA2csaIyPWsnzn2rhqmcU4ZPSU.jpeg
Minua
Das Trio Minua (Kristinn Smári Kristinsson, Fabian Willmann, Luca Aaron) erzeugt eine Musik, die starke Stimmungen hervorruft. Inspiriert von Renaissance und Impressionismus...
+
hPxk0pJYTqJY2zq9toGVt9CFPwfpv34YNAhlFT4H.jpeg
Dreamland
Wie viel unberührte Natur brauchen wir und was sind wir bereit, für saubere, erneuerbare Energie zu opfern?
+
84ckRLtvFF383GlK3IyXmTLIIYOfPPzoYoWKmHYB.jpeg
Skúli sverrisson - óskar guðjónsson
Skúli Sverrisson (*1966), einer der bedeutendsten und einflussreichsten Jazzbassisten, Komponisten und Produzenten aus Island.
+
urGog8YibPPiql1UzngmfFPtulMiBA48CDuvNiuD.jpeg
Paris of the north
‹Paris of the North› ist ansprechende, charakterstarke Tragikomödie über Gefühlsbanausen, Vater-Sohn-Beziehungen, Männlichkeit sowie die Kunst der guten Elternschaft.
+
KPeRw7DBBBBCqGrJpuUQNi3IrrxV1MQOSkZOrj1d.jpeg
Sóley
Auf die Frage vom Moderator des Deutschlandradios, warum in Island so viele Musiker meist eine ähnliche Musik machen, sagt sie: «Es hat mit dem Wetter zu tun.
+
pZCTRuUC4SuUiG1i5hc6DYw4RrHxdVOuNpgPq3GN.jpeg
Gusgus
«We are a collective of musicians, producers, filmmakers and performers.
+
AYFrkvKbhoTGGXnHaN9pqN9FCB5u1iNyyL4TBCUa.jpeg
Roche'n'jazz - skúli sverrisson & óskar guðjónsson
Skúli Sverrisson (*1966), einer der bedeutendsten und einflussreichsten Jazzbassisten, Komponisten und Produzenten aus Island.
+
mf0jbbamiiOCJbp8EEbUy3UFHX2aKY7H06HnXqAM.jpeg
Adhd
Die vier Freunde hatten bereits in verschiedenen Projekten und unterschiedlichen Konstellationen zusammengearbeitet und so war die offizielle Bandgründung eigentlich nur ein weiterer logischer Schritt: Die isländische Jazzformation wurde 2008 von den Brüdern Óskar und Ómar Guðjónsson sowie Davíð Þór Jónsson und Magnús Trygvason Eliassen gegründet.
+
s9s4DYsyTPPvIDDFRnHzCFoJVwt7Xhr6AafJRnMR.jpeg
Nebelmord Lesung mit Yrsa Sigurðardóttir
Die Thriller und Kriminalgeschichten der isländischen Schriftstellerin Yrsa Sigurðardóttir sind geprägt von der Landschaft Islands: geheimnisvoll, überraschend, nicht selten düster, überwältigend.
+
h8L9CdZPq8aAvZIbvePLs6yvK8GtwZugK6UBZ4fR.jpeg
Traumland. was bleibt, wenn alles verkauft ist? Lesung mit Andri Snær Magnason
Island ist ein Sehnsuchtsort, steht aber auch für Staatsbankrott, Naturzerstörung und, in der Folge, für eine entschiedene Absage ans politische Establishment.
+
Mf0DJf5oakpwmLpeYy7JmNCdzbU7dUHDZ2d7dT3e.jpeg
Fundamentalisten
Wie man über den Frachter vor der Küste Englands und dessen Kapitän in einer Zeitungsmeldung zwischen den Jahren geschrieben hatte, so hätte man auch über sie schreiben können: meisterlich gestrandet, eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht.
+
gTyOlAw2yv5N6TeIn9OBGC06flt9IG6iEtl4ngDQ.jpeg
Máni orrason
Schon sehr früh entdeckte der isländische Singersongwriter und Multi-Instrumentalist Máni Orrason (*1997) seine Leidenschaft.
+
saYpJ5Gvv7RIsvA6zBm7LyRQ4AgiUxCicjJsg76M.jpeg
A lot of sorrow
The National in Endlosschleife: In der sechsstündigen Videoinstallation ‹A Lot of Sorrow› zeigt der isländische Performancekünstler Ragnar Kjartansson (*1976) Filmmaterial seiner Kollaboration mit der Indie-Rockband.
+
zxS8i72dHRPcZbTOvRAlgU02anzLwn5XVOSyF9eF.jpeg
Roman Signer ‹kajakfahrt in Island›, Silvia Bächli & Eric Hattan ‹hafnargata›, Eric Hattan ‹dalir og hólar›
Inspiriert von der weltweit grössten Vulkaninsel hat sich Roman Signer (*1938) auf ‹Kajakfahrt in Island› begeben.
+
I7npyTpDhYnzb0aT9JZ9UTuHZusE6RzwhUnZuHDD.jpeg
Coping with distance
Distanz ist in erster Linie eine räumliche Kategorie, doch die Distanz von und zu etwas wirkt sich in den nördlichen Breitengraden auf die gesamte Existenz des Menschen aus.
+
2Ki8N3T9OkSB7pgjkbDHMX1S24pdtSCgKD74b7JM.png
Artists in residence ‹kunstschlager›
Die Markthalle beherbergt zwei Wochen lang ‹Kunstschlager›, eine Gruppe junger experimenteller Künstler aus Reykjavík,...
+
uqURD8npSrEngKsItlj9Pegk5BGYG3vehuO9jM3p.jpeg
Kristján Guðmundsson Works from the SAFN – Collection of Pétur Arason and Ragna Róbertsdóttir
Die Werke des Konzeptkünstlers Kristján Guðmundsson (*1941) sind intellektuelle Herausforderungen, gespickt mit hintergründigem Humor und gleichzeitig an Minimalismus kaum zu überbieten.
+
hARzFX6pEDeVKc0QOBRVwLCYFQuP3FIZuymDoyfX.jpeg
‹Sensible nature›
Ragna Róbertsdóttir und Egill Sæbjörnsson widmen sich im Naturhistorischen Museum unter dem Titel ‹Sensible Nature› der seismologisch und vulkanisch sehr aktiven Landschaft Islands.
+
Gk2W4OvNZQu1B6sEF1kHSxSJJSvxZm5uArZjzfqg.jpeg
‹Unterwegs nach hellissandur›
Im Eingang der Ausstellung begrüsst uns - dicht und bunt wie die Stadt Reykjavík - der Demented Diamond der Kling og Bang Gallery.
+
VeT29zpIjAEu6YQakwrAm68HRdZfOOlxvxMGycin.png
Dominik Labhardt ‹close to iceland›
Die Fotografien von Dominik Labhardt (*1953) sind geprägt von den Empfindungen einer Landschaft.
+
m5FVZ79CA43kHWhRsIFGMTLimI1xtCZZiaRQbpd9.jpeg
Pétur Thomsen ‹imported landscape›
Die isländische Natur ist nicht nur eine ästhetische, sondern auch eine soziale und politische Herausforderung.
+
NvsyndYuK2Ona9BgCrxeCAmwIKnJOO2caGhoXMbt.jpeg
Biophilia - workshops für schulklassen
Das ‹Biophilia›-Education-Projekt vermittelt Kindern zwischen 10-12 Jahren interaktiv und spielerisch Wissen über Musik, Natur und Wissenschaft.
+
aiJupI7rHbvzYEHxG2TyvcG8tvfElNCCSg3ExrE1.jpeg
Einar Falur Ingólfsson ‹sites and shelters›
Der isländische Kulturjournalist, Literaturkritiker und Fotograf Einar Falur Ingólfsson (*1966) widmet sich in den drei ausgestellten Projekten seiner Heimat Island:...
Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren