ZURÜCK

Ajami, Scander Copti & Yaron Shani, 2009

353    35m 

 

Am 14. Mai 1948 wurde die Stadt Jaffa mit muslimischer Bevölkerungsmehrheit von israelischen Milizen der Hagana und des Irgun eingenommen. In der Folge von Flucht bzw. Vertreibung eines Grossteils der arabischen Bevölkerung reduzierte sich diese zu jener Zeit massiv. 1950 wurden Tel Aviv mit jüdischer Bevölkerungsmehrheit und Jaffa zu einer Stadtgemeinde zusammengeführt.

Ajami ist ein Stadtteil von Jaffa, in dem Juden, Muslimen und Christen auf engstem Raum leben. In dieser abgeschlossenen Gemeinschaft, wo „Feinde" gezwungen sind, als Nachbarn zu leben, ist die tragische Fragilität der menschlichen Existenz Alltag. An keinem andern Ort wird der dramatische Zusammenprall unterschiedlicher Welten deutlicher sichtbar. In Rück- und Vorausblenden und über verschiedene Blickwinkel werden wir Zeuge davon, wie unmöglich die aktuelle Situation ist. Scandar Copti ist in Ajami geboren, ein arabischer Christ und ein Bürger des israelischen Staates und Yaron Shani ist in Tel Aviv geboren und ein israelischer Jude. Sie haben im Jahre 2009 am Filmfestival in Cannes die Goldene Kamera und eine lobende Erwähnung erhalten und waren im Jahre 2010 für den besten fremdsprachigen Film bei den Oscars nominiert.       

FILM / STUMMFILM
25.09.11
16.00h
Kultkino Atelier Basel
27.09.11
18.30h
Kultkino Atelier Basel




Um das Culturescapes Programm in iCal anzuzeigen hier klicken.