ZURÜCK

‹1395 days without red›

Film von Šejla Kamerić, Bosnien und Herzegowina, 2011, 63 min., HDvideo

Im belagerten Sarajevo stellen sich die ausharrenden Stadtbewohner bei jeder Überquerung ungeschützter Kreuzungen existenzielle Fragen über Leben und Tod. Diese visuell und akustisch unter die Haut gehende Arbeit setzt sich mit der dreijährigen Belagerung Sarajevos auseinander - es sprechen ausschliesslich die Gesichter der Passanten und die immer wieder abbrechende und von neuem ansetzende Musik Tschaikowskis.

In Zusammenarbeit mit Anri Sala und Ari Benjamin Meyers. Mit Maribel Verdú und Sarajevo Philharmonic Orchestra © 2011, Artangel, Šejla Kamerić, Anri Sala, SCCA/pro.ba. Alle Rechte vorbehalten.

FILM / DOKUMENTARFILM
20.11.13
19.00h
Cinélux, Geneve
www.cinelux.info
CHF 16.-/13.-/12.-/10.-
21.11.13
21.00h
Neues Kino, Basel
www.neueskinobasel.ch
CHF 13.-/8.-
22.11.13
21.00h
Neues Kino, Basel
www.neueskinobasel.ch
CHF 13.-/8.-
23.11.13
13.30h
Kino Riffraff, Zürich
www.riffraff.ch/
CHF 18.-/16.-/14.-/13.-
30.11.13
16.00h
Kino Kunstmuseum, Bern
www.kinokunstmuseum.ch
CHF 16.-


BETEILIGTE KÜNSTLER
Šejla Kamerić
Anri Sala
Ari Benjamin Meyers
Maribel Verdú
Sarajevo Philharmonic ...