ZURÜCK

The Swiss Dream – Rezepte für ein erfolgreiches Einwanderungsland Schweiz

Diskussionsabend mit foraus - Forum Aussenpolitik

Die Schweiz war nicht immer, ist aber jetzt schon lange ein Einwanderungsland - Migranten aus Deutschland, Frankreich, Italien, aus dem Balkan und Nordafrika prägten und prägen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Wie kann die Schweiz von der Migration profitieren? Welche Voraussetzungen müssen hierzulande bestehen, damit eine chancengleiche Teilhabe von Ausländerinnen und Ausländern an der schweizerischen Gesellschaft erreicht werden kann?

Welche Rolle spielen dabei Diaspora-Gruppen und Secondos? - Befinden sich eingebürgerte Schweizer tatsächlich am Ende des Integrationsprozesses oder sind bezüglich ihrer Gleichbehandlung Zweifel angebracht? Welche Implikationen hat die rasche demografische Alterung für die Schweiz und kann dieser durch Migration entgegengewirkt werden? Wird uns die Debatte über eine ‹Überfremdung› weiterhin erhalten bleiben?

An einem Diskussionsabend von foraus - Forum Aussenpolitik im Rahmen des Festivals CULTURESCAPES Balkan 2013 diskutieren Experten, Politiker und Migranten über diese und weitere Fragen zur Zukunft der Schweizer Migrationspolitik.

Programm:

Begrüssung: Daniela Hobi ,Stv. Geschäftsführerin foraus

Einleitung: Goran Vulovic, Musiker aka Milchmaa

Diskussion, Podiumsgäste:
Stefan Schlegel, Leiter Programm Migration bei foraus
Ivica Petrusic, Mitgründer Second@s Plus Schweiz
Yvette Estermann, Nationalrätin, SVP/Luzern
Prof. Dr. Janine Dahinden, Professorin für Transnationale Studien, Universität Neuchâtel

Eintritt frei