ZURÜCK

‹Tauben fliegen auf›

Melinda Nadj Abonji und Slavo Šerc im Gespräch
Autorenlesung mit Diskussion    

Melinda Nadj Abonji ist eine Schweizer Autorin, Musikerin und Künstlerin ungarisch-jugoslawischer Herkunft. Im Gespräch mit ihrem slowenischen Übersetzer Slavo Šerc diskutiert sie an diesem Abend über die Herausforderungen beim Transfer eines Romans in eine andere Sprache. Im Fokus steht dabei ihr autobiographischer Roman ‹Tauben fliegen auf› aus dem Jahr 2010, der mit dem Deutschen und dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet wurde. Der Roman handelt von einer ungarisch-stämmigen Familie aus der serbischen Provinz Vojvodina, die in die Schweiz emigriert. Beherrschendes Thema des Romans ist der Verlust der Heimat, den die Erzählerin gleich doppelt erlebt: Einmal als Immigrantin, die in der Schweiz Fuss zu fassen versucht, und als Schweizerin, die aus der Ferne den Zerfall Jugoslawien beobachtet und mit den Kriegsflüchtlingen der 1990er-Jahre konfrontiert wird. Das Projekt wird zusammen mit dem Übersetzerhaus Looren in Wernetshausen durchgeführt und von der Stadt Uster mitgetragen.

CHF 25.-/15.-/10.-

LITERATUR / LESUNG
08.11.13
19.30h
Villa Grunholzer, Uster
www.villagrunholzer.ch


BETEILIGTE KÜNSTLER
Melinda Nadj Abonji
Slavo Šerc