ZURÜCK

Bone 16 ‹Festival für Aktionskunst / Performance Art Festival Bern›

Ausfransende Ränder, Übergänge, transitorische Räume, selbst zu Ausfallschritten zwingende Pfützen - das alles gibt es noch in einer Region, die sich im schnellen Wandel zu europäischen Gepflogenheiten befindet; BONE 16 widmet sich - als Partner von CULTURESCAPES - einer der spannendsten Regionen, mit grossen Geschichten der Aktionskunst und der Performance Art, dem „Balkan".  Erweiterte (Spiel-) Räume, unorthodoxe Formate, ausfransende Ränder - das ist auch das Wesen der Performance Art, die von BONE im sechzehnten Jahr gefeiert wird. 

Programm:

_revised & revisited/_focus site/_expanded media/_carte blanche/ _hotpot Schlachthaus Theater 4. bis 7. Dezember, 20 Uhr
Performance Art Programm, u.a. mit Manon, Jusuf Hadžifejzović , Miroslav Misa Savic, Nils Amadeus Lange und Janet Haufler, Alex Silber, Anne Rochat & Gilles Furtwängler, Florence Jung, Nebojša Šerić -Šoba 

_mirror
Stadtgalerie Bern und Kunstmuseum Bern@PROGR
Eröffnung: Dienstag, 3. Dezember, 18 Uhr
Mittwoch, 4. Dezember bis Samstag, 7. Dezember, 14 - 19 Uhr
Werke aus der Sammlung des Kunstmuseum Bern: Frühe Arbeiten von Marina Abramović aus dem Studenski Culturni Centar (SKC) Belgrad, gespiegelt durch Weggefährten und zeitgenössische Positionen. Mit Archivalien aus dem SKC und Videoperformances, u.a. von Raša Todosijević, Adela Jusić, Davor Ljubičić, Ilija Šoškić

_symposium
Kornhausforum
Samstag, 7. Dezember, 10 - 17 Uhr
Die Tagung widmet sich der Frage, wie Performance-Kunst gestaltet ist und sich entwickelt hat. Sie untersucht dies anhand der Bruchlinie, die sich im spezifischen Fall Jugoslawiens mit seiner jüngeren Geschichte als ein Einbruch des Realen beschreiben lässt, der die Natur und Erscheinungsweise der Performance verändert. Mit Seraina Renz, Dunja Blažević, Selman Trtovac, Margarit von Büren, Jelena Vesić 

_bucky's classroom
PROGR_Zentrum für Kulturproduktion / Raum369 
Montag, 2. Dezember bis Freitag, 6. Dezember, jeweils 11 - 16 h
Hochschule der Künste Bern / Master of Arts in Contemporary Arts Practice & Scenic Arts Practice und Universität Bern / Institut für Theaterwissenschaft & Institut für Kunstgeschichte

Studierende der HKB Bern und der Universität Bern analysieren die besuchten Performances, und erörtern theoretische Fragen nach dem Spannungsverhältnis von Performance, Realität und Politik.  Leitung: Alexandra Portmann 

_atelier_norbert_klassen: 
PROG_Zentrum für Kulturproduktion und Öffentlicher Raum der Stadt Bern
5. November bis 8. Dezember
Artist in Residence: Šejla Kamerić ‹red carpet›, erscheinen - verschwinden,  im kunstfernen und kunstnahen Berner Stadtraum

_focus site
Schlachthaus Theater Keller
Mittwoch, 3. Dezember bis Samstag, 7. Dezember, jeweils abends, Samstag ab Nachmittag
Katja Jug: ‹Bar Sedmica (remembered)› Ein Erinnerungsraum, in dem man auch essen und trinken kann.
Irena Lagtor Pejović: ‹Limited Responsibility Society› Schlachthaus Theater Keller 3. bis 7. Dezember
Long-durational-performative-Installation
Oliver Stein: ‹ZungenBrecher› Eine mehrtägige, dislozierende Aktion im Öffentlichen Raum

_party CULTURESCAPES Balkan Night
Kulturshock
Tscharnergut Bümpliz
Samstag, 7. Dezember 
22:15 Bus-Transfer ab Rathaus  
Mit Mostar Sevdah Reunion und Black Water and Her Daughter (Sarajevo)

Kuratiert von Valerian Maly

Mit Zuspiel von Jurriaan Cooiman (Direktor CULTURESCAPES) und Seraina Renz, Alexandra Portmann, Lena Trummer, Christine Hasler und Mario Perić und vielen Künstlerkolleginnen und Kollegen 

BONE 16  3. Dezember bis 7. Dezember 2013  eine Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern in Kooperation mit Kunstmuseum @ Progr / Fenster zur Gegenwart Stadtgalerie Bern Kornhausform Bern Kulturshock, Quartierzentrum Tscharnergut Bümpliz Studenski Kulturni Centar Belgrad und CULTURESCAPES 

Programmänderungen vorbehalten.

KUNST / SONSTIGES
03.12.13 – 07.12.13