ZURÜCK

‹Japan› Werke von Hosokawa, Mochizuki, Takemitsu und Yuasa

 

Ensemble Boswil für Neue Musik

Dirigent: Seitaro Ishikawa

Shakuhachi: Dieter Zuisho Nanz

In Kooperation mit CULTURESCAPES präsentiert das Ensemble Boswil dieses Jahr unter der Leitung des Gastdirigenten Seitaro Ishikawa die Neue Musik Japans in ihren verschiedenen stilistischen Ausprägungen. Ishikawa, 1985 in Tokio geboren, dirigierte das Japan Youth Philharmonic Orchestra und ist zurzeit Dirigent des Nihon Club Orchestras in Düsseldorf.

Zur Aufführung kommen vier Meisterwerke der letzten dreissig Jahre: ‹Voyage X› (2009) von Toshio Hosokawa, ‹Si bleu si calme› (1997) von Misato Mochizuki, ‹Rain Spell› (1983) von Toru Takemitsu und ‹Territory› (1974) von Joji Yuasa. In Hinblick auf den Werkcharakter gibt es den Kontrast zwischen bewegten sowie rhythmisch-prägnanten  (Yuasa, Mochizuki) und lyrisch-meditativen Werken (Takemitsu, Hosokawa).

Während die Werke von Takemitsu und Yuasa in kammermusikalischer Besetzung gespielt werden, spielt bei Hosokawa und Mochizuki das gesamte 16-köpfige Ensemble. In ‹Voyage X› von Hosokawa gesellt sich zudem die traditionelle japanische Flöte Shakuhachi als Soloinstrument hinzu. Diesen besonderen solistischen Part übernimmt Dieter Zuisho Nanz. Nanz unterrichtet Shakuhachi bei den Ateliers d’ethnomusicologie in Genf und ist als Solist bereits viele Male in der Schweiz und Japan aufgetreten. Er hat in Japan Shakuhachi studiert bei Kakiuchi Sanpo und Tahima Tadashi. Letzterer verlieh ihm den Titel ‹shihan› (Meister).

 

MUSIK / ZEITGENöSSISCH
11.10.14
19.30h
Alte Kirche Boswil
www.kuenstlerhausboswil.ch
12.10.14
17.30h
Conservatorio della Svizzera Italiana Lugano
www.conservatorio.ch
18.10.14
17.00h
Hochalpines Institut Ftan
www.hif.ch/
20.10.14
19.30h
Musikakademie, Basel
www.musik-akademie.ch


BETEILIGTE KÜNSTLER
Ensemble Boswil
Seitaro Ishikawa