ZURÜCK

‹Phantastisches Japan›

Ôe, Murakami, Ikezawa

 

Prof. Dr. emer. Eduard Klopfenstein (Universität Zürich)

In Japan repräsentiert die Geschichte der Literatur weitgehend die Geschichte des Denkens und Empfindens überhaupt. Entsprechend ist man mit einer der reichsten Literaturtraditionen weltweit konfrontiert – auch im 20. und 21. Jahrhundert. Neben einem knappen Überblick geht es um einzelne herausragende Autoren wie die Literatur-Nobelpreisträger Kawabata Yasunari und Oê Kenzaburo, aber auch ‹enfant terrible› Ryû Murakami und Natsuki Ikezawa, der im Rahmen von CULTURESCAPES in Zürich und Basel aus seinem Buch ‹Schwere Blumen› liest.

 

FOKUS / VORTRAG
20.11.14 – 04.12.14
Volkshochschule Zürich
www.vhszh.ch
Universität Zürich Zentrum
Jeweils Do, 20.11., 27.11. & 4.12.2014
19.30-21.00 Uhr
Anmeldung erforderlich
CHF 80.-
26.11.14 – 10.12.14
Volkshochschule beider Basel
www.vhsbb.ch/
Kollegienhaus, Universität Basel
Jeweils Mi, 26.11., 3.12. & 10.12. 2014
19.15-21.00 Uhr
Anmeldung erforderlich
CHF 85.-