ZURÜCK

Griechenland zwischen Abendland und Orient – Kulturgeschichte eines Stereotyps

Ioannis Zelepos

DENKRAUM GRIECHENLAND Multiperspektivische Annäherungen

Ringvorlesung des Institute for European Global Studies, jeweils mittwochs, 18.15 – 19.45 Uhr, Hörsaal 115 im Kollegienhaus der Universität Basel

Griechenland weckt vielfältige und höchst widersprüchliche Assoziationen, die von der Betonung der zentralen Rolle Griechenlands als Wiege der westlichen Zivilisation bis hin zu tagespolitisch geprägten Wahrnehmungsmustern reichen. Die Bandbreite der mit Griechenland verbundenen Assoziationen zeigt dabei, dass Griechenland nicht nur eine geographisch definierte Entität darstellt: Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird Griechenland daher als «Denkraum» verstanden, dem sich interdisziplinär angenähert wird. Erst durch diese Art der Annäherung wird die Vielfältigkeit und Dynamik dieses Denkraumes fassbar.

FOKUS / VORTRAG
22.11.17
18.15h

Eintritt frei