ZURÜCK

Cube Concert #1

‹Candles for Dmitri›

Zu vorgerückter Stunden laden die atmosphärische Balzbar und die neue Reihe Cube Concerts des Sinfonieorchesters Basel zu einer veritablen Schostakowitsch-Party ein. Stilistische Barrieren sind hier tabu. Das 8. Streichquartett in c-Moll gehört zu den meistgespielten Streichquartetten überhaupt. Dmitri Schostakowitsch hat darin aussergewöhnlich viel Autobiographisches verarbeitet. Sein achter ‹Streich› wird mit der Tonfolge D-S-C-H, seiner eigenen musikalischen Signatur, eröffnet. In allen Sätzen finden sich Zitate eigener sowie fremder Kompositionen wie z.B. Wagners Trauermarsch aus der Götterdämmerung. Die Musik der vier Streicher des Sinfonieorchesters Basel findet einen nahtlosen Übergang in elektronische Sounds von Kubus Media. Schostakowitschs Melodien ertönen darin wie entfernte Echos.

Soyoung Yoon, Katarzyna Nawrotek (Violine)
Veit Hertenstein (Viola)
David Delacroix (Violoncello)

Programm:
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975): 8. Streichquartett in c-Moll, op. 110

In Zusammenarbeit mit Sinfonieorchester Basel, BALZ und Kubus Media

Eintritt frei

MUSIK / KLASSIK
26.10.12
21.30h
Balzbar, Basel
ww.balzbar.ch


BETEILIGTE KÜNSTLER
Soyoung Yoon
Katarzyna Nawrotek
Veit Hertenstein
David Delacroix