ZURÜCK

‹Alexander Brodsky. Ein Architekt zwischen Kunst und Alltag›

Alexander Brodsky, Architekt und Künstler aus Moskau, ist wahrscheinlich die interessanteste Figur in der zeitgenössischen Architekturszene Russlands. Als Architekt ausgebildet, war der 1955 geborene Brodsky einer der wichtigsten Vertreter der «Papierarchitekten», einer oppositionellen Bewegung in der Sowjetunion in den 1980er Jahren. Seine in den vergangenen Jahren entstandenen poetischen Bauten und Installationen sind stets Manifeste auf der Suche nach einer neuen russischen Identität. 
Die Veranstaltung im S AM Schweizerisches Architekturmuseum umfasst einen Einführungsvortrag zum Stand der Architektur im heutigen Russland, dem ein Vortrag von Alexander Brodsky mit anschliessender Diskussion folgt. Ergänzend findet im S AM eine fotografische Werkschau der wichtigsten Bauten von Alexander Brodsky statt. 

Kuratorin: Elena Kossovskaja

Do 22.11., 18.00 h: Einführungsvortrag mit anschliessender Diskussion

CHF 10.- / 6.- (Museumseintritt)

KUNST / SONSTIGES
22.11.12 – 25.11.12
S AM Schweizerisches Architekturmuseum, Basel
www.sam-basel.org
Vortrag und Diskussion 22.11., 18:00 - 20:00 h

Öffnungszeiten:
Do 11.00-20.30 h
Fr 11.00-18.00 h

Sa & So 11.00-17.00 h


BETEILIGTE KÜNSTLER
Alexander Brodsky