ZURÜCK

‹Briefsteller›

Michail Schischkin

Lesung und Gespräch

Eine Frau, ein Mann, eine Sommerliebe. Sascha und Wolodja werden durch einen Krieg getrennt und können sich nur Briefe schreiben. Scheinbar ein normaler Liebesbriefwechsel - bis klar wird, dass die Zeit der beiden verrückt ist, sie durch Raum und Zeit getrennt sind. Nach dem erst 2011 auf Deutsch erschienenen Roman ‹Venushaar› ein weiteres Meisterwerk Michail Schischkins, der zu den gefeiertsten Gegenwartsautoren Russlands zählt, in Moskau aufgewachsen ist und heute in der Schweiz lebt. In der Villa Grunholzer wird der «neue Tolstoi» zunächst aus seinem im Herbst 2012 erscheinenden Liebesroman ‹Briefsteller› lesen, der die Grundfragen des Menschseins thematisiert. Im zweiten Teil diskutiert er mit Andreas Tretner über die Kunst des Übersetzens literarischer Texte. Der Abend markiert den Start einer engeren Kooperation zwischen der Sparte Literatur der Villa Grunholzer und dem Übersetzerhaus Wernetshausen bei Hinwil und garantiert einen Höhepunkt der kommenden Literatursaison.

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Villa Grunholzer

CHF 25.- / 15.- (inkl. Apéro)

LITERATUR / LESUNG
12.12.12
20.00h
Villa Grunholzer, Uster
www.villagrunholzer.ch


BETEILIGTE KÜNSTLER
Andreas Tretner
Michail Schischkin