STIFTUNGSGRÜNDUNG

Um mit Nachhaltigkeit die Kultur und den Kulturaustausch zwischen der Schweiz und anderen Ländern zu fördern, wurde die gemeinnützige Stiftung CULTURESCAPES als Träger des Festivals am 24. August 2009 gegründet. Sie ersetzt so den bis dahin eingetragenen Verein PASS - Performing Arts Services Basel.

Initiator war Festival Direktor Jurriaan Cooiman. Über zehn Jahre sind es her, dass CULTURESCAPES zum ersten Mal für eine aktive Förderung der Kultur und des Kulturaustauschs eintrat. Seitdem ist das Festival in Basel und mittlerweile auch in der Schweiz zu einer Institution geworden, die aus dem aktiven Kulturleben nicht mehr wegzudenken ist.

Insbesondere besteht die Aufgabe der Stiftung darin, im Diskurs und in Kooperation mit kulturellen Einrichtungen im In- und Ausland das Festival CULTURESCAPES zu organisieren und durchzuführen und somit einen regen Beitrag zur Völkerverständigung beizutragen. Sämtliche Formen von Kultur und Kunst, wie Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film, bildende Kunst, Kunst mit neuen Medien sowie akademischer Austausch sollen gepflegt und gefördert werden.

Die Stiftung ist auf Nachhaltigkeit angelegt um fortdauernd die Ziele und Werte von CULTURESCAPES zu vertreten. 

Das bescheidene Gründungskapital von CULTURESCAPES wurde gestiftet von der Vorläuferorganisation von CULTURESCAPES: PASS Performing Art ServiceS, Basel sowie von den Gründungsstiftungsräten Rembert Biemond und Michael Braune Krickau.

Zustiftungen sind herzlich willkommen. Sie sichern die längerfristigen Ziele von CULTURESCAPES. 

Jurriaan Cooiman
Direktor & Stiftungsrat

Geboren 1966 in den Niederlanden. Gründer und Direktor von CULTURESCAPES. 

Er studierte Kulturmanagement an der Universität Basel. Er war Leiter der Produktionsagentur Performing Arts Services und arbeitete unter anderem mit dem Od-theater, Circle X Arts, Sankai Juku, der Werkbühne Berlin und dem Goetheanum zusammen. Seit der Gründung von CULTURESCAPES im Jahr 2003 ist er die treibende Kraft und Inspiration für alle Festivalausgaben. Er hält Vorträge über Kulturmanagement und Networking und ist Mitglied der European Festivals Association (EFA).

Rembert Biemond
Stiftungsratspräsident

M.Sc in Management & Organisation

Geboren 1958 in den Niederlanden, war Rembert Biemond von 1983 bis 1987 dort Manager einer Fachhochschule. Von 1987-1997 war er als Mitarbeiter des Goetheanums, Dornach tätig, u.a. als gechäftsführender Intendant der Goetheanum Bühne. 1997 gründete er Biemond & Partners Basel, Agents & Consultants. Unter diesem Dach wurde auch PASS, Performing Art ServiceS, die Vorläuferorganisation von CULTURESCAPES, gegründet.

Rembert Biemond war geschäftsführender Gesellschafter vom Unternehmen Mitte, Basel und von 2002-2009 geschäftsführender Gesellschafter von Lehmann Natur, Mönchengladbach. Seit 2010 lebt Rembert Biemond mit seiner Frau und zwei Kindern als Kulturentreprenör in Järna, Schweden. Dort war er 2011 Initiator einer grossen Ausstellungstetralogie unter dem Titel ‹See! Colour!›, die grosse Lichtinstalationen des amerikanischen Künstlers James Turrell beinhaltete.

Mit der Schweiz ist er weiterhin verbunden als Stiftungsrat der Stiftung Edith Maryon, Verwaltungsrat der Ackermannshof AG, Stiftungsrat der Stiftung Evidenz, Vorstandsmitglied des Vereins Pro Denkbilder und als Ko-Stifter und Gründungspräsident von CULTURESCAPES.

Michael Braune-Krickau
Stiftungsrat

Dipl. Ing. (Wirtschaftsingenieur)

Geboren 1943 in Dresden, 
lebt seit 1989 in Basel, vorher in Zürich und Berlin

Studium Technologie und Betriebswirtschaft, Techn. Universität Berlin
Tätigkeiten als Studienleiter und Lehrbeauftragter, Berater und Geschäftsführer, erst am GDI Rüschlikon, dann im WWZ-Forum der Universität Basel. Zur Zeit Studienkoordinator und Geschäftsleiter eines MBA Programms der Uni Basel.

Daniela Settelen-Trees
Stiftungsrätin

lic.phil.I

Geboren 1960 in Bern, lebt seit 1989 in Basel.

Studium der Kunstgeschichte in Bern, Basel und München.

Tätigkeit als Kunsthistorikerin in Museen, Galerien und Stiftungen.
2001- 2008 Leitung Ressort Kultur der Gesellschaft für das 
Gute und Gemeinnützige, GGG Basel.
Ab 2008 Leitung GGG Atelierhaus, Basel und diverse Mandate 
im Kulturmanagement unter anderem bei CULTURESCAPES.

Jurriaan Cooiman
Direktor & Stiftungsrat

Geboren 1966 in den Niederlanden. Gründer und Direktor von CULTURESCAPES. 

Er studierte Kulturmanagement an der Universität Basel. Er war Leiter der Produktionsagentur Performing Arts Services und arbeitete unter anderem mit dem Od-theater, Circle X Arts, Sankai Juku, der Werkbühne Berlin und dem Goetheanum zusammen. Seit der Gründung von CULTURESCAPES im Jahr 2003 ist er die treibende Kraft und Inspiration für alle Festivalausgaben. Er hält Vorträge über Kulturmanagement und Networking und ist Mitglied der European Festivals Association (EFA).

Eva Falge
Produktion Kunst & Musik

Geboren 1982 in Waldshut-Tiengen, seit 2009 für CULTURESCAPES tätig.

Studium der Kunstgeschichte und Kulturanthropologie (M.A.) an der Johann-Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main. Während dem Studium Praktika und Assistenztätigkeit im Bereich Ausstellungswesen und "online-video-journalism".

Stefanie Keller
Kommunikation

Geboren 1982 in Potsdam, lebt seit 2007 in Frankreich.

Seit 2009 für CULTURESCAPES tätig.
Praktika im redaktionellen Bereich (Elbe-Elster Rundschau, 2003, BILD Berlin, 2005), im Bereich Projektmanagement und Kulturarbeit am Goethe-Institut Strasbourg (2006) sowie beim Festival Première (2006) in Strasbourg am Theater Le Maillon, Scène européenne.

Wissenschaftliche Mitarbeit an der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam. Lektorentätigkeit und Layout für die Publikation „Kunst und Wissenschaft" (Hrsg. Ott/Mersch, 2007). Nach Beendigung des Studiums der Europäischen Medienwissenschaft (M.A.) an der Universität Potsdam 2007, zweijährige Tätigkeit im Bereich grenzübergreifende Öffentlichkeitsarbeit für La Filature, Scène nationale - Mulhouse. 

Katharina Schneider-Roos
Produktion & Kommunikation

Lebte und arbeitete von 2000-2009 in China.

Sie arbeitete freiberuflich als Dokumentarfilmemacherin ("My Camera does'nt lie"), TV-Produzentin und Researcherin für den ORF und andere europäische Fernsehstationen und als Journalistin und Filmfestivalkuratorin in Beijing.

Franziska Schmidt
Leitung Kommunikation

Geboren 1985 in Leipzig. Seit 2006 für CULTURESCAPES tätig.

Studium der Europäischen Medienwissenschaft (B.A. 2007) an der Universität Potsdam. Praktika im TV-Bereich (RBB/2005, REUTERS,2005). Projektmanagement & Produktion am Neuen Theater am Bahnhof Dornach sowie beim Od-theater, EVIL-Productions und dem Musikfestival Bern.Seit 2009 Studium Kulturmanagement MAS an der Universität Basel.

Sara Winter
Kommunikation & Projektbetreuung

Geboren 1980 in Buxtehude (Deutschland). Seit Februar 2009 für CULTURESCAPES tätig.

Studium der Turkologie, Islamwissenschaft und Politikwissenschaft an der FU Berlin und der Staatlichen Universität Baku mit zahlreichen Forschungs- und Sprachaufenthalten im Kaukasus und Zentralasien.

Seit 2006 als Redakteurin bei "Zenith - Zeitschrift für den Orient" journalistisch aktiv. Während des Studiums Hausaufgabenbetreuung bei KIDÖB, einem Verein des Nachbarschaftsheims Schöneberg für Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund. Organisation und Durchführung einer mehrtägigen, internationalen Konferenz im Deutschen Bundestag zum Thema "Zukunft" im Auftrag einer aserbaidschanischen Studentenorganisation (Alumni Network) im April 2007. Assistenz der Projektleitung beim "Jahr der Kultur von Aserbaidschan in Deutschland 2008" bei der Dr. Gabriele Minz GmbH in Berlin. 

Thomas Kohler
Technische Leitung

Geboren 1965 in Basel. Seit 2008 für CULTURESCAPES tätig.

Arbeit in der Kaserne Basel bis 2001. Danach selbständiger Veranstaltungstechniker für verschiedene Compagnien unter anderem Biennale Bern, Anna Huber Compagnie, Christoph Marthaler, technische Leitung Musikfestival Bern.

Newsletter abonnieren