Sa 19. Oktober 2013 - Fr 13. Dezember 2013

Knapp 100 Jahre nach dem Ausbruch des ersten Weltkrieges (Sarajevo) und etwa 20 Jahre nach dem Zusammenbruch Jugoslawiens, den Kriegen in Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo und den Bombardierungen Belgrads durch die NATO sowie aktuell dem Beitrittsprozess in die Europäische Union, ist es an der Zeit dort genauer hinzuschauen. Für CULTURESCAPES ist es wichtig, der sich im Umbruch befindenden Gesellschaft eine Chance zu geben, sich in einem anderen Licht präsentieren zu können als es in den Medien passiert. Künstler sprechen zu lassen und ihre Arbeiten in den Kontext der globalen Kulturentwicklung zu stellen, ist Ziel dieser CULTURESCAPES-Ausgabe. Wir wollen dem Balkan auf der Karte und dem Balkan in unseren Köpfen auf den Grund gehen.

Die Schweizer Entwicklungshilfe, die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, ist dabei nach fast 20 Jahren das Kulturprogramm West-Balkan zu schliessen: Dies ist die Gelegenheit Bilanz zu ziehen und die Wirkung von Kultur in der Entwicklungspolitik kritisch zu beleuchten.

Jurriaan Cooiman
Direktor & Stiftungsrat

Geboren 1966 in den Niederlanden. Gründer und Direktor von CULTURESCAPES. 

Er studierte Kulturmanagement an der Universität Basel. Er war Leiter der Produktionsagentur Performing Arts Services und arbeitete unter anderem mit dem Od-theater, Circle X Arts, Sankai Juku, der Werkbühne Berlin und dem Goetheanum zusammen. Seit der Gründung von CULTURESCAPES im Jahr 2003 ist er die treibende Kraft und Inspiration für alle Festivalausgaben. Er hält Vorträge über Kulturmanagement und Networking und ist Mitglied der European Festivals Association (EFA).

Rembert Biemond
Stiftungsratspräsident

M.Sc in Management & Organisation

Geboren 1958 in den Niederlanden, war Rembert Biemond von 1983 bis 1987 dort Manager einer Fachhochschule. Von 1987-1997 war er als Mitarbeiter des Goetheanums, Dornach tätig, u.a. als gechäftsführender Intendant der Goetheanum Bühne. 1997 gründete er Biemond & Partners Basel, Agents & Consultants. Unter diesem Dach wurde auch PASS, Performing Art ServiceS, die Vorläuferorganisation von CULTURESCAPES, gegründet.

Rembert Biemond war geschäftsführender Gesellschafter vom Unternehmen Mitte, Basel und von 2002-2009 geschäftsführender Gesellschafter von Lehmann Natur, Mönchengladbach. Seit 2010 lebt Rembert Biemond mit seiner Frau und zwei Kindern als Kulturentreprenör in Järna, Schweden. Dort war er 2011 Initiator einer grossen Ausstellungstetralogie unter dem Titel ‹See! Colour!›, die grosse Lichtinstalationen des amerikanischen Künstlers James Turrell beinhaltete.

Mit der Schweiz ist er weiterhin verbunden als Stiftungsrat der Stiftung Edith Maryon, Verwaltungsrat der Ackermannshof AG, Stiftungsrat der Stiftung Evidenz, Vorstandsmitglied des Vereins Pro Denkbilder und als Ko-Stifter und Gründungspräsident von CULTURESCAPES.

Dr. André Baltensperger
Stiftungsrat

Geboren 1950 in Basel

Promovierter Musikwissenschaftler und Ökonom, war von 2001 bis 2012 Rektor der Musik Akademie Basel sowie Delegierter der Musikhochschulen in der Direktion der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Zuvor als Betriebswirtschaftler in der Druckbranche tätig, später wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Paul Sacher-Stiftung in Basel und während zehn Jahren Generalsekretär der Konferenz der Kantonregierungen in Bern sowie Direktor der CH-Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit in Solothurn; zudem Mandate im Musik- und Kulturbereich.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind, neben Bundesstaats- und Föderalismusfragen, die Musik des 20. Jahrhunderts, Choral, Tropen und Sequenzen im Hochmittelalter sowie die Musikgeschichte der Renaissancezeit. Er promovierte 1987 über den französisch-griechischen Komponisten Iannis Xenakis. Daneben hat er eine Ausbildung in Klavier, Cembalo und Gesang. Er ist verheiratet, hat einen erwachsenen Sohn und lebt in Riehen bei Basel.

Michael Braune-Krickau
Stiftungsrat

Dipl. Ing. (Wirtschaftsingenieur)

Geboren 1943 in Dresden, 
lebt seit 1989 in Basel, vorher in Zürich und Berlin

Studium Technologie und Betriebswirtschaft, Techn. Universität Berlin
Tätigkeiten als Studienleiter und Lehrbeauftragter, Berater und Geschäftsführer, erst am GDI Rüschlikon, dann im WWZ-Forum der Universität Basel. Zur Zeit Studienkoordinator und Geschäftsleiter eines MBA Programms der Uni Basel.

Christian Hörack
Stiftungsrat

Dr. phil. (Kunsthistoriker)

Geboren 1975 in Mannheim, lebt seit 2002 in der Schweiz.

Kurator Edelmetall und Keramik Neuzeit am Schweizerischen Nationalmuseum sowie Mitarbeiter und Programmgestalter am Neuen Kino Basel.

Vorher Arbeit an Museen in Neuchâtel, Basel, Lausanne, Strassburg, Wien und Lille. Studium der Kunstgeschichte und Geschichte in Lausanne, Wien, Lille und Heidelberg.

Daniela Settelen-Trees
Stiftungsrätin

lic.phil.I

Geboren 1960 in Bern, lebt seit 1989 in Basel.

Studium der Kunstgeschichte in Bern, Basel und München.

Tätigkeit als Kunsthistorikerin in Museen, Galerien und Stiftungen.
2001- 2008 Leitung Ressort Kultur der Gesellschaft für das 
Gute und Gemeinnützige, GGG Basel.
Ab 2008 Leitung GGG Atelierhaus, Basel und diverse Mandate 
im Kulturmanagement unter anderem bei CULTURESCAPES.

Jurriaan Cooiman
Direktor & Stiftungsrat

Geboren 1966 in den Niederlanden. Gründer und Direktor von CULTURESCAPES. 

Er studierte Kulturmanagement an der Universität Basel. Er war Leiter der Produktionsagentur Performing Arts Services und arbeitete unter anderem mit dem Od-theater, Circle X Arts, Sankai Juku, der Werkbühne Berlin und dem Goetheanum zusammen. Seit der Gründung von CULTURESCAPES im Jahr 2003 ist er die treibende Kraft und Inspiration für alle Festivalausgaben. Er hält Vorträge über Kulturmanagement und Networking und ist Mitglied der European Festivals Association (EFA).

Christine Beglinger
Festivalassistenz

Geboren 1987 in Zürich, seit 2012 für CULTURESCAPES tätig.

Studium Kunst und Vermittlung an der Hochschule für Design und Kunst Luzern mit Erasmusstipendium an der Ecole de Recherche Graphique ERG in Bruxelles. 2011/12 Praktikum im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Projektassistenz im Kunstraum Walcheturm Zürich. Seit 2011 Museumsführungen mit "artefix Kultur und Schule" im Kunst(Zeug)Haus Rapperswil.

Engagiert bei verschiedenen Kunstausstellungen und Gründungsmitglied der Kultur- und Veranstaltungsplattform "Zollhaus Luzern".

Ana Dragić
Festivalassistenz
Anna Fintelmann
Sponsoring & Fundraising

Geboren 1971 in Nordrhein-Westfalen (Deutschland), lebt seit 2001 in Basel. 

Nach Tätigkeiten als Physiotherapeutin, Pädagogin und Tänzerin Weiterbildung in Kulturwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre und NPO-Management; als Kulturmanagerin tätig seit 1999 mit den Schwerpunkten Musikmanagement, Veranstaltungskultur, Projektberatung und Coaching für Künstler und Ensembles.Seit 2013 für CULTURESCAPES tätig.

Sarah Kingston
Kommunikation

Geboren 1986 in Zürich. Sarah begann ihre Arbeit für CULTURESCAPES im Jahr 2013.

Sie studierte zunächst Geschichte, Filmwissenschaft und Anglistik an der Universität Zürich. Von 2010 bis 2013 lebte sie in Irland und absolvierte einen MA in Kulturpolitik und Kunstmanagement am University College Dublin.

Vor und während ihres Studiums absolvierte Sarah ein Praktikum und arbeitete für eine Reihe von Kunstorganisationen in Dublin, darunter Dublin City Archives, die Chester Beatty Library und das National Museum of Ireland.

Von 2012 bis 2013 absolvierte sie ein Praktikum beim National Museum Northern Ireland und arbeitete in der kuratorischen Abteilung des Ulster Museum, Belfast.

Katrin Oesteroth
Assistenz Kommunikation

Geboren 1989 in Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Seit 2013 für CULTURESCAPES tätig.

Studium am Institut für Journalismus und Public Relations der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen. Auslandssemester an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur.

Vor dem Studium Teilnahme an Theater-Workshops des Polnischen Instituts Düsseldorf in Deutschland und Polen. Regieassistenzen in interkulturellen Jugendtheaterkursen und Hospitanzen in Theater- und Kunstkursen für Kinder und Jugendliche. Während des Studiums journalistische Praktika beim Lokalradio und beim Westdeutschen Rundfunk.

Benita Ortwein
Leitung Produktion

Geboren 1979 in Mainz, Deutschland. Benita arbeitet seit 2012 für CULTURESCAPES.

Sie studierte Kulturwissenschaften, Ästhetik und Angewandte Kunst in den Fachrichtungen Musik, Bildende Kunst, Kulturmanagement und Bildung an der Universität Hildesheim.

Vor und während ihres Studiums war Benita musikalisch als Begleiterin und Kammermusikerin tätig. Ihre künstlerische Tätigkeit umfasst Malerei und Grafik.

Seit 2004 arbeitet sie saisonal für verschiedene Festivals: Von 2008 - 2009 im Leitungsteam des NDR-Chores; von 2009 - 2010 im Leitungsteam der Chorakademie der Schleswig-Holsteinischen Musikfestspiele; und März 2010 und Juni 2012 im Artistic Operations Office und für "Musikfestivals auf dem Land" im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals. 

Alexa Tepen
Leitung Kommunikation

Geboren 1976 in Schopfheim (Deutschland). Seit 2012 für CULTURESCAPES tätig.

Studium Internationales Kulturmanagement in Freiburg. Diverse Reisen nach Südamerika und Asien.

Von 2000 - 2009 im Vitra Design Museum in Weil am Rhein für den Bereich Kommunikation & Events zuständig. Anschliessend Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Burghof Lörrach und für das STIMMEN-Festival.

Thomas Kohler
Technische Leitung

Geboren 1965 in Basel. Seit 2008 für CULTURESCAPES tätig.

Arbeit in der Kaserne Basel bis 2001. Danach selbständiger Veranstaltungstechniker für verschiedene Compagnien unter anderem Biennale Bern, Anna Huber Compagnie, Christoph Marthaler, technische Leitung Musikfestival Bern.

Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren