Ave Maris Stella: Basler Münsterkonzerte mit Jarosław Tarnawski (Orgel)

Jarosław Tarnawski ist mehrfacher Preisträger bei internationalen Orgelwettbewerben. Er spielt Werke von: Johann Sebastian Bach, Marcel Dupré, Karol Szymanowski und Feliks Nowowiejski.
Credits: © Jaroslaw Tarnawski

Jarosław Tarnawski (*1980) begann 1999 sein Master-Studium in der Orgelklasse von Prof. Elżbieta Karolak an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Posen. Es folgte ein zweijähriges Studium an der Musikhochschule in Kattowitz bei Prof. Julian Gembalski. Von 2010 – 2012 studierte er bei Prof. Arvid Gast an der Musikhochschule Lübeck und sein anschliessendes Studium (Konzertexamen) an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Dr. Martin Sander absolvierte er 2016. Seit Beginn seiner Karriere gab Tarnawski viele Konzerte und besuchte diverse Meisterkurse. Er ist mehrfacher Preisträger bei internationalen Orgelwettbewerben und während seines Studiums erhielt er zweimal ein Stipendium des polnischen Ministeriums für Kultur sowie ein Stipendium der Possehl-Stiftung für das Studium in Deutschland. Seit 2004 unterrichtet er an der Musikhochschule in Posen, an der er 2014 promovierte. Der Erfolg seiner musikpädagogischen Arbeit spiegelt sich in zahlreichen Preisen seiner Schüler_innen bei verschiedenen Orgelwettbewerben.

Werke von: Johann Sebastian Bach, Marcel Dupré, Karol Szymanowski und Feliks Nowowiejski.

In Zusammenarbeit mit den Basler Münsterkonzerten

Eintritt frei, Kollekte

Ausserdem

+
Hl4Aja3wFiJKz7q0BD1gUoeVU05SvyuJkeNUS6ZD.jpeg
Martyna Bunda und Żanna Słoniowska
Zwei weibliche Familiensagas aus Polen, die in Nebensätzen Weltgeschichte erzählen.
+
3lJeyOnIyPSoXQK5DB4esDdVvORmIxJjyFzuSXGn.jpeg
Cezary Tomaszewsky «Cezary zieht in den Krieg»
«Cezary zieht in den Krieg» zählte 2017 zu den wichtigsten Theaterereignissen in Polen. Mit Tanz, Musik und trockenem Humor reflektiert der polnische Choreograf und Regisseur Cezary Tomaszewski patriotisch-nationalistische Begrifflichkeiten.
+
5kZaC9orygJnQeQUs6TbDr4rVDPYVFI5yQTajdLH.jpeg
Ola Maciejwska «Bombyx Mori»
In «Bombyx Mori» fliegen drei Tänzerinnen wie schwarze Riesenschmetterlinge durch die Halle. Die Zuschauer_innen werden angeleitet, gegensätzliche binäre Trennungen zu überwinden.
Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren