Król Roger: Karol Szymanowski

Sizilien im Mittelalter: König Roger versucht verschiedene kulturelle Einflüsse unter seiner Herrschaft zu vereinen. Das Reich ist in Gefahr!
Credits: © Andreas Gerber

Sizilien im Mittelalter: König Roger versucht, mit seinem arabischen Berater, der byzantinisch geprägten Kirche und seinem eigenen griechisch-römischen Rationalismus verschiedene kulturelle Einflüsse unter seiner Herrschaft zu vereinen – solange, bis ein charismatischer und rätselhafter Wanderprediger auftaucht, der einer unbekannten Gottheit huldigt. Das Reich ist in Gefahr!

In der 1926 in Warschau uraufgeführten Oper erschafft der polnische Komponist Karol Szymanowski (1882 – 1937) eine Klangwelt, die archaische Chorblöcke mittelalterlicher Strenge den dionysisch-ekstatischen Ausbrüchen des unergründlich Neuen gegenüberstellt.

Ludger Engels (*1963) kehrt als Regisseur nach Bern zurück und wird mit seiner Lesart diesem Werk eine Aktualität verleihen, die kaum treffender sein könnte.

Polnisch mit deutschen Übertiteln

Weitere Vorstellungen in der Spielzeit 2019/2020

 

Ausserdem

+
Hl4Aja3wFiJKz7q0BD1gUoeVU05SvyuJkeNUS6ZD.jpeg
Martyna Bunda und Żanna Słoniowska
Zwei weibliche Familiensagas aus Polen, die in Nebensätzen Weltgeschichte erzählen.
+
3lJeyOnIyPSoXQK5DB4esDdVvORmIxJjyFzuSXGn.jpeg
Cezary Tomaszewsky «Cezary zieht in den Krieg»
«Cezary zieht in den Krieg» zählte 2017 zu den wichtigsten Theaterereignissen in Polen. Mit Tanz, Musik und trockenem Humor reflektiert der polnische Choreograf und Regisseur Cezary Tomaszewski patriotisch-nationalistische Begrifflichkeiten.
+
5kZaC9orygJnQeQUs6TbDr4rVDPYVFI5yQTajdLH.jpeg
Ola Maciejwska «Bombyx Mori»
In «Bombyx Mori» fliegen drei Tänzerinnen wie schwarze Riesenschmetterlinge durch die Halle. Die Zuschauer_innen werden angeleitet, gegensätzliche binäre Trennungen zu überwinden.
Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren