Komeda Ahead: Oleś Brothers Featuring Bartek Pieszka (Vibraphon)

Was Chopin für die Klassik ist, ist Krzysztof Komeda (1931 – 1969) für den Jazz. Insgesamt schrieb er die Musik zu 70 Filmen, darunter «Tanz der Vampire» oder «Rosemary’s Baby».
Credits: © Blanka Tomaszewska

Was Chopin für die Klassik ist, ist Krzysztof Komeda (1931 – 1969) für den Jazz. Insgesamt schrieb er die Musik zu 70 Filmen, darunter «Tanz der Vampire» oder «Rosemary’s Baby». Zu seinem 50. Todestag widmen sich die Brüder Oleś, Marcin Oleś (Kontrabass) und Bartłomiej Oleś (Schlagzeug), gemeinsam mit Bartek Pieszka (Vibraphon) dessen oft mystisch und geheimnisvoll anmutender Musik. In «Komeda Ahead» verleihen sie Krzysztof Komedas Kompositionen ein neues, originelles und sehr emotionales Klangbild.

Bereits seit 20 Jahren komponieren und spielen die Brüder zusammen und haben mehr als 40 CDs eingespielt. Sie gehören zu den führenden Jazz- und Improvisationskünstler_innen Polens und kooperieren mit Musiker_innen weltweit. Im Jahr 2016 wurden sie von Radio JAZZ.fm und JazzPRESS als «Musiker des Jahres» ausgezeichnet.

 

   

Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren