Sofalesung in Warschau: Collectif AJAR «Vivre Près Des Tilleuls»

Das Collectif AJAR reist im Herbst nach Warschau mit dem Auftrag vor Ort eine Geschichte aufzuspüren. Im Rahmen dieses Aufenthalts findet eine Sofalesung statt.
Credits: © Roxane Borloz

Die in der ganzen Romandie verstreuten 23 Autor_innen des Collectif AJAR (Association de jeunes auteur-e-s romandes et romands) arbeiten gemeinsam an diversen Projekte und schreiben beispielsweise in Fragmenten, die sie in der kollektiven Dropbox teilen. Der erste so entstandene Roman «Vivre Près Des Tilleuls» erschien 2017 und wurde seither auf Deutsch, Russisch und jetzt in Teilen auf Polnisch übersetzt. In Warschau stellen sie den kollektiven Prozess und Resultat dieses mehrstimmig-einstimmigen Schreibens vor.

Im Rahmen von Warsaw by Art.

Weitere Informationen und Anmeldung unter sofalesungen.ch

Schriftsteller_in

Ausserdem

+
ODkPvCygHwBwg6vqN5vDO9NXuobx2K6PbMlfTMfp.jpeg
OD-Theater: Wisława Szymborska
Seit über 20 Jahren lesen G. Antonia Jendreyko und H.-Dieter Jendreyko in jedem Winterhalbjahr Lyriker_innen vor. 2019 gilt der Fokus der polnischen Lyrikerin Wisława Szymborska (1923-2012).
+
MZVFX7ylyAGLNvEZV178qxMpTicJXMbXscEw0sNz.jpeg
Artur Żmijewski. Retrospektive
Ursprünglich Bildhauer, erklärte Artur Żmijewski seinen Wechsel zu Fotografie und Videokunst einst folgendermassen: «Die Welt ist zu kompliziert, um sie in Stein zu meisseln.»
+
B93KMIYWt7CHwBSnAV3YLO4RWcXSVohDzAnPFp11.jpeg
Doppelabend: Renata Piotrowska-Auffret und Paweł Sakowicz
In «Pure gold is seeping out of me» untersucht Renata Piotrowska-Auffret das Thema Mutterschaft. Paweł Sakowicz’ «Jumpcore» bezieht sich auf den sagenumworbenen Tod des New Yorker Tanzkünstlers und Warhol-Schauspielers Fred Herko.
Programmheft downloaden

Newsletter abonnieren